Unser Team

Jan Huschka

Geschäftsführer

Stefan Walther

Fachberater · Verkauf

Mario Müller

Fachberater · Verkauf

Andreas Kimmel

Fachberater · Verkauf

Christian Bernhard

Fachberater · Verkauf

Isolde Berg

Wartung · Service

Ulrike Wölfel

Marketing · PR

Doreen Lemaitre

Beraterin Interieur · Design

Denise Kohl

Auszubildende

Vicky Klotz

Auszubildende

Was uns auszeichnet

Haben wir
...tolle Produkte rund ums Haus.
Können wir
...Qualität zu fairen Preisen.
Machen wir
... Wartung und Instandsetzung.

SOZIALES ENGAGEMENT

Wir unterstützen sowohl regionale als auch internationale Kinder-Projekte. Hierzu zählen seit vielen Jahren das Kinder- und Jugendhaus Merseburg vom Albert Schweitzer Familienwerk Sachsen-Anhalt e.V. und die Kindernothilfe

„In irgendeiner Weise ist es uns allen möglich, mit unserer Zeit, mit unseren Gaben, mit dem was wir im Herzen tragen, anderen helfen“ (Albert Schweitzer)

Kindernothilfe

Samuel Getachew Mulugeta aus Äthiopien. Für ihn haben wir eine Patenschaft übernommen seit Juni 2019. Er ist 2008 geboren und sein Berufswunsch ist es Arzt zu werden. Aktuell besucht Samuel die 3.Klasse Der Schwerpunkt der Kindernothilfe liegt auf schulischer und beruflicher Bildung, Ernährungssicherung, Trinkwasserversorgung, nachhaltiger Landwirtschaft und einer gesunden und nachhaltigen Entwicklung von Kindern im Rahmen von Gemeinwesenentwicklungsprojekten und Frauen-Selbsthilfegruppen.

Deckel gegen Polio

Hätten Sie gedacht, dass zum Beispiel der Kunststoffdeckel Ihrer Wasserflasche Leben retten kann? Plastikdeckel sammeln und damit die Ausrottung der Kinderlähmung (Polio) unterstützen. Wir sind eine offizielle Sammel- & Lagerstelle, das heißt Sie sammeln auf Arbeit, Zuhause oder im Verein Ihre Deckel und bringen diese zu uns.

Kinder- und Jugendhaus Merseburg

Seit 2008 unterstützen wir das Kinder- und Jugendhaus Merseburg vom Albert-Schweitzer Familienwerk Sachsen-Anhalt e.V. mit regelmäßigen Geld- und Sachspenden. Das Kinder- und Jugendhaus liegt am Stadtrand Merseburgs. Seine vier Wohngruppen nehmen insgesamt 24 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren auf. In den beiden familiennahen Gruppen leben Kinder und Jugendliche, die vorübergehend aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihrer Familie bleiben können. Im Sinne integrativen Wohnens finden hier auch hörgeschädigte/gehörlose Kinder und Jugendliche Aufnahme. Verwaisten oder familiengelösten Kindern und Jugendlichen bietet eine familienersetzende Wohngruppe ein verlässliches Zuhause.